Das Finale um die Deutsche Mannschaftsmeisterschaft steht

Während sich der, nach dem deutlichen Hinkampf, favorisierste SV Germania Weingarten erneut souverän gegen den ASV Nendingen durchsetzte, gelang dem KSV Ispringen gegen den von vielen als Meisterschaftsfavoritgehandelten KSV Aalen eine kleine Überraschung. Nach dem 11:11 Hinkampf siegte Ispringen im Auswärtsduell dank einer starken Mannschaftsleistung mit 7:13 und somit kommt es im Finale zum von vielen erhofften Derby der Nordbadener.
Hinkampf am Samstag 7.01.17 um 19:30 in Weingarten, Der Rückkampf steigt am 14.01.17 in Pforzheim.buy shoesNike

DRB-Präsident bis 06.01. nicht erreichbar

DRB-Präsident Manfred Werner ist über den Jahreswechsel bis einschließlich 06. Januar nicht zu erreichen.bridge mediaSneakers

RINGEN

Bundesliga-Finalkampf in Aschaffenburg entfällt

Bundesligafinale des DRB – 3. Kampf in Aschaffenburg

Der DRB hat bekanntermaßen mit Schreiben vom 21.12.2016 die vier Halbfinalteilnehmer der Deutschen Mannschaftsmeisterschaft 2016/2017 aufgefordert, sich verbindlich zu verpflichten, am dritten Finalkampf des DRB in Aschaffenburg teilzunehmen.

Vorangegangen waren verschiedene Äußerungen von Vereinsverantwortlichen in der Öffentlichkeit, die eine Teilnahme beim Finale des DRB in Frage gestellt und zu einer Nichtteilnahme des Finales aufgerufen hatten.

Von den vier Vereinen hat innerhalb der vorgegebenen Frist nur Aalen eine vollständige und verbindliche Zusage gegeben. Es kann damit nicht mit Sicherheit davon ausgegangen werden, dass das angestrebte ringerische Großereignis zustande kommt. Der dritte Finalkampf wird deshalb nicht ausgetragen.url cloneSneakers

Halbfinale Deutsche Mannschaftsmeisterschaft

spy offersNike

Starke Repräsentanz des DRB in der UWW

Nach der Wiederwahl von Karl-Martin Dittmann im September 2016 in Macon in das UWW Präsidium wurden nun bei der Präsidiumssitzung des Ringerweltverbandes UWW alle Kommissionen für den Zeitraum 2017-2020 neu besetzt. Der DRB ist dabei sehr gut vertreten.

Antonio Silvestri bleibt Präsident der Kampfrichterkommission. Aus dieser Kommission wurde die Funktion der „Supervisor“ gestrichen. Er hat nun einen Vizepräsidenten und 4 Instrukteure, die mit ihm gemeinsam dieses Referat bilden.

Unser Vizepräsident Dr. Daniel Wozniak bildet zusammen mit 8 anderen Kollegen die Kommission für Recht, Ethik und Disziplinarmaßnahmen.

In der Kommission „Medizin und Anti-Doping“ ist der DRB gleich zweimal vertreten. Dr. Klaus Johann ist hier neues Mitglied. Ebenso wurde Dr. Loukas Konstantinou (GRE) berufen, der auch in der DRB Ärztekommission mitarbeitet.

Prof. Dr. Harold Tünnemann bleibt weiterhin Mitglied der Wissenschaftskommission.

Für die Wahl zur Athletenkommission wurde aus Deutschland Aline Focken nominiert. Diese Wahl führen die Athleten während der WM im August 2017 in Paris durch.

Die einzelnen Besetzungen aller Kommission werden von der UWW Anfang 2017 auf der Internetseite veröffentlicht.

 Best jordan Sneakersadidas zx 8000

Generalsekretariat

Sehr geehrte Damen und Herren,

das Generalsekretariat ist vom 23.12.2016 bis zum 31.12.2016 geschlossen.

Ab dem 2. Januar 2017 erreichen Sie uns wieder während der gewohnten Öffnungszeiten.

In dringenden Fällen ist der Unterzeichner über seine Handy-Nr. erreichbar.

Freundliche Grüße aus Dortmund

Karl-Martin Dittmann
Generalsekretär
Deutscher Ringer-Bund e. V.Asics shoesNike Tn Pas Cher, Nike Tn Soldes – nike tn pas cher

Offener Brief des DRB

affiliate link traceadidas

Bundesliga Halbfinale

Running Sneakers【2021年発売予定】 サカイ × ナイキ ヴェイパー ワッフル 全4色 – スニーカーウォーズ

Endrunde Bundesliga 2016/17

Nike SneakersNike Shoes

WM Budapest – Keine Medaillen für die DRB Athleten

Die erstmals ausgetragenen Weltmeisterschaften in den Nicht-Olympischen Gewichtsklassen fanden dieses Wochenende im ungarischen Budapest statt. Für den DRB starteten sechs Athleten und Athletinnen, eine Medaille konnte sich jedoch kein Deutscher Starter sichern.

Am Samstag, dem ersten Wettkampftag, startete bei den Frauen bis 55kg Jaqueline Schellin. Gleich zum Auftakt traf sie im Achtelfinale auf Europameisterin Irina Ologonova aus Russland und unterlag mit 0:10. Da die Russin ins Finale einzog, ging es für Jaqueline in der Hoffnungsrunde weiter. Dort feierte sie im ersten Match nach zwischenzeitlichem Rückstand nach 4 Minuten einen Schultersieg und kam eine Runde weiter. Dort war allerdings dann das Turnier für Schellin beendet. Die Mongolin Otgontsentseg war eine Nummer zu groß und zog mit einem Sieg ins kleine Finale ein. Jaqueline beendete das Turnier damit auf Rang 8.

Bei den Männern starteten Manuel Wolfer, 61kg freistil und Timo Badusch, 71kg gr.-röm. Wolfer unterlag in einer bärenstarken Gewichtsklasse in seinem Achtelfinale dem für Frankreich startenden Ukrainer Youri Siemakin in einem aktionsreichen Kampf mit 4:10 Punkten und schied somit aus. Timo Badusch musste bereits in der Qualifikation antreten und traf dort auf Fazliddin Nomozov (UZB) und zog nach einem knappen Kampf und einem 2:1 Sieg ins Achtelfinale ein. Dort musste er sich Pavel Liakh (BLR) mit 2:5 Punkten beugen. Da dieser gegen Ex-Weltmeister Aliyev (AZE) scheiterte, war für Timo das Turnier beendet.

Am Sonntag gingen Laura Mertens (60kg), Kubilay Cakici (70kg) und Pascal Eisele (80kg) auf die Matte. Vor allem Europameister Eisele rechnete sich im griechisch-römischen Stil bis 80kg eine Medaillenchance aus und es ging auch gut los. In der Qualifikation behielt er mit 2:1 gegen Atabek (KGZ) die Oberhand und schritt ins Achtelfinale vor. Dort unterlag er jedoch der Türken Arsal in einem Kampf ohne jede Wertung am Ende mit 1:1. Da der Türke ins Finale einzog, konnte Pascal in der Hoffnungsrunde erneut antreten. Im ersten Duell musste Pascal erneut einen harten Fight überstehen. Nach 6 Minuten siegte er mit 2:1 über Ilian Georgiev (BUL). Doch dann war auch für ihn schon vor den Finals Endstation. Gegen Askhat Dilmukhamedov (KAZ) begann Pascal stark und ging mit einem schönen Kopfzug mit 4:0 in Führung. Der Kazache konnte ihn jedoch übertragen, anschließend mit Armeinschluss im Bodenkampf mehrfach punkten und siegte mit 12:4.

Im freien Stil bis 70kg verdiente sich Kubilay Cakici mit starken Leistungen 2016 den Startplatz bei dieser WM. Jedoch war die Weltmeisterschaft leider nach nur einem Kampf wieder beendet, denn in der Qualifikation unterlag Kubi nach sechs Minuten mit 2:7 gegen den Moldawier Mihail Sava.

Bei den Frauen bis 60kg zeigte Laura Mertens ein starkes Turnier, für eine Medaille reichte es jedoch auch bei ihr nicht, denn nach tollem Start setzte es im Viertelfinale schließlich eine Niederlage. In der Qualifikation startete Laura mit einem Schultersieg über Chia Hsin Li (TPE) und stand somit im Achtelfinale. Dort ließ sie Zhydachevska aus Rumänien keine Chance und siegte nach sechs Minuten nach Punkten. Im angesprochenen Viertelfinale unterlag Laura der Amerikanerin Allison Ragan mit 0:5 und musste hoffen. Nachdem die US-Athletin ihr Halbfinale gewann, rutschte Laura in die zweite Hoffnungsrunde. Dort geriet sie nach gutem Beginn nach circa 2:30min in die gefährliche Lage und unterlag schließlich beim Stand von 2:6 auf Schulter.

Die Ergebnisse im Überblick:

Tag 1:

LL 61: Manuel Wolfer
1/8 Finale gegen Siemakin Youri (FRA) 4:10 PN

GR 71: Timo Badusch
Qual. gegen Nomozov Fazliodin (UZB) 2:1 PS
1/8 Finale gegen PAVEL LIAKH (BLR) 2:5 PN

FW 55: Jaqueline Schellin
1/8 Fin. gegen Ologonova Irina (RUS) 0:10 PN
Hoffnungsrunde gegen Burcu Kebic (TUR) 6:4 SS
Hoffnungsrunde gegen OTGONTSETSEG DAVAASUKH (MGL) 0:10 PN

Tag 2:

LF 60kg Laura Mertens – 19 Teilnehmer
Qualifikation gegen CHIA-HSIN LI (TPE) 8:0 SS
1/8 Finale gegen KATERYNA ZHYDACHEVSKA (ROU) 6:3 PS
1/4 Finale gegen Allison RAGAN (USA) 0:5 PN
Hoffnungsrunde gegen Linda MORAIS (CAN) 2:6 SN

LL 71: Kubilay Cakici
1/8 Finale gegen Mihal Sava (MDA) 2:7 PN

GR 80kg: Pascal Eisele
Qualifikation gegen Azisbekov, Atabek (KGZ) 2:1 PS
1/8 Finale gegen Atem Arsal (TUR) 1:1 PN
Hoffnungssrunde gegen Ilyan Georgiev (BUL) 2:1 PS
Hoffnungsrunde gegen Askhat DILMUKHAMEDOV (KAZ) 4:12 PNRunning sneakers【2021年発売予定】 サカイ × ナイキ ヴェイパー ワッフル 全4色 – スニーカーウォーズ