Weltmeisterschaften Tag 7

Etienne Kinsinger in der Hoffnungsrunde – Weiß und Kudla ausgeschieden

Bevor Frank Stäbler am Abend sein Finale bestreitet, startet für drei seiner Teamkollegen heute der Wettkampf. Die Hoffnungen auf eine Medaille ruhen vor allem auf den Schultern von Vizeweltmeister Denis Kudla (87kg). Er trifft in der Qualifikation auf den Serben Nikolaj Dobrev. Eine Überraschung ist auch Etienne Kinsinger (60kg) zu zu trauen. Nach seiner erfolgreichen Nachwuchszeit ist dies erst seine zweite Männer-WM hier in Budapest. In der ersten Runde wartet ein eher unbekannter Gegner, Dalton Roberts (USA) der erstmals bei einer Senioren-WM antritt. Der Dritte im Bunde heute ist Erik Weiß, für ihn geht es in der Quali gegen den Polen Gevorg Sahakyan (ehemals Armenien).

Da Kudla beim Auslosen die höchste Losnummer zog, machte er in der Quali den Auftakt. In gewohnt souveräner Weise marschierte er in der zweite Hälfte unaufhörlich vorwärts und siegte letztlich überlegen mit 10:1. Im 1/16 Finale trifft er auf Masato Sumi (JPN).

Direkt im Anschluss konnte Etienne Kinsinger nachlegen. Er schaltete Dalton Roberts mit 11:0 ebenso vorzeitig aus und steht damit im Achtelfinale.

Kurz darauf musste Kudla bereits zum zweiten Mal auf die Matte. Gegen den Japaner Sumi genügte ihm in einem ereignisarmen Kampf ein Takedown zum 2:1 Sieg. Im Achtelfinale wartet nun mit Rustam Assakalov (UZB) der erste Prüfstein. Der mehrmalige Medaillengewinner kommt nach einem kurzen Ausflug ins 98kg Limit zurück in seine angestammte Gewichtsklasse.

Dann war es vorbei mit dem Lauf der Deutschen. Erik Weiß unterlag in seinem Auftaktmatch gegen Gevorg Sahakyan, da er im Boden unterlegen war und Etienne Kinsinger lief bereits nach 30 Sekunden einem 0:4 Rückstand durch einen Schwunggriff des Moldawiers Ciobanu hinterher.

Mit Denis Kudla ereilte dann auch dem Dritten das vorzeitige Aus. Assakalov konnte im Bodenkampf punkten, Denis hingegen schaffte es nicht den Uzbeken zu drehen. Nach sechs Minuten musste er sich mit 2:5 geschlagen geben.

Damit müssen alle drei Athleten hoffen, dass ihre Gegner den Weg bis ins Finale gehen, um morgen in der Hoffnungsrunde noch einmal in das Rennen um die Bronzemedaillen eingreifen zu können.

Einzig Etienne Kinsingers Gegner, der Moldawier Ciobanu, schaffte den Weg bis ins Finale. Somit sind Erik Weiß und Denis Kudla leider endgültig ausgeschieden.

Für Etienne geht es am Samstag weiter. Über die Hoffnungsrunde hat er dann die Chance auf eine Bronzemedaille. Dort kommt es zu einem deutsch-ungarischen Duell mit Lokalmatador Erik TORBA. Im Falle eines Sieges wartet in der zweiten Runde Sailike WALIHAN (CHN). Im kleinen Finale am Abend steht der Europameister aus dem Jahr 2017 Kristijan Fris (SRB)

Ergebnisse Tag 7 / Greco

60kg Etienne Kinsinger 
Quali. gegen Dalton James ROBERTS (USA) 11:0 PS
1/8 Finale gegen Victor CIOBANU (MDA) 1:8 PN
Hoffnungsrunde gegen Erik TORBA (HUN)

67kg Erik Weiß
Quali. gegen Gevorg SAHAKYAN (POL) 3:5 PN

87kg Denis Kudla
Quali. gegen Nikolaj Georgiev DOBREV (SRB) 10:1 PS
1/16 Finale gegen Masato Sumi (JPN) 2:1 PS
1/8 Finale gegen Rustam Assakalov (UZB) 2:5 PN

>>Live Stream und Ergebnisse