Olympiaqualifikation für Aline Rotter-Focken!

Foto: Kadir Caliskan

Am fünften Tag der Weltmeisterschaft lagen Freude und Traurigkeit im deutschen Lager dich beeinander. Aline ROTTER-FOCKEN (76 kg) löste das erste Olympiaticket für die Frauen-Auswahl durch ihren 5:2 Sieg im Viertelfinale über die Ukrainerin Alla BELINSKA. Im Halbfinale musste sie sich der amtierenden Weltmeisterin Adeline GRAY 1:5 beugen. Zuvor besiegte sie in der Qualifikation Kiran KIRAN (IND) nach einer spannenden Aufholjagd 5:4, nachdem sie zu Kampfbeginn durch einen starken Konter der Inderin knapp einer Schulterniederlage entgehen konnte. Im Achtelfinale hatte Sabira ALIYEVA (AZE) mit 10:0 gegen FOCKEN das Nachsehen.

Während bei FOCKEN die Freude über das gewonnene Olympiaticket groß war, musste Ellen RIESTERER (50kg) eine bittere Niederlage im zweiten Kampf der Hoffnungsrunde gegen die amtierende Europameisterin und 3. Weltmeisterin, Oksana LIVACH aus der Ukraine, verkraften. Lediglich zehn Sekunden trennten RIESTERER von der Olympiaqualifikation, als sie ihre hart erkämpfte 3:2 Führung gegen Oksana LIVACH (UKR) abgab und das Duell zum Schlusspfiff 4:3 verlor.
Gestern unterlag die 20-jährige der späteren Finalistin E. VUC (ROU) 2:4. Im ersten Kampf der Hoffnungsrunde siegte sie heute Vormittag gegen Meng HSIEH (TPE) souverän auf Schultern.

Nina HEMMER (53 kg), Annika WENDLE (55 kg) und Sandra PARUSZEWSKI (59 kg) schieden jeweils nach Auftaktsiegen im Folgeduell aus, da keine der Kontrahentinnen das Finale erreichte. Auch Elena BRUGGER kann nach ihrer Auftaktniederlage nicht mehr in das Turniergeschehen mit eingr