Nominierungen zum zweiten Weltweiten Olympiaqualifikationsturnier

Vom 06. bis 08. Mai bietet sich den Ringern die letzte Chance sich doch noch für die olympischen Sommerspiele in Rio zu qualifizieren. In Istanbul findet an besagtem Wochenende das zweite weltweite, und somit insgesamt letzte, Quali-Turnier statt. Dort erhalten jeweils die beiden ersten Plätze noch mal einen Quotenplatz für ihre Nation. Auch das deutsche Team hofft nach bisher fünf errungenen Startplätzen noch auf das ein oder andere Ticket in der Türkei. Hierzu schickt der DRB folgende Teams nach Istanbul:

von Julian Hemmerich

 

Freistil

Leider sind wir im freien Stil bisher noch gänzlich ohne erfolgreiche Qualifikation und hoffen nun im dritten Turnier eventuell doch noch auf einen Platz. In dieser Stilart sind wir einfach ein Stück von der absoluten Weltspitze entfernt. Besonders heiß diskutiert wurde hier die Gewichtsklasse bis 97kg. Der junge Erik Thiele hat mit seiner Bronzemedaille bei der EM gezeigt, dass er aktuell der stärkste deutsche Athlet in dieser Gewichtsklasse ist. Somit hat er sich im Vergleich zu den anderen beiden deutschen Sportlern an der Spitze, den Vorteil der zweiten Chance auf eine Qualifikation verdient. Bisher konnte auch in dieser Gewichtsklasse keiner unserer Sportler die erste Chance nutzen. Sowohl Stefan Kehrer bei der WM als auch Gennadij Cudinovic bei der Quali in der Mongolei konnten trotz ansprechender Leistung keinen Platz erkämpfen. Stefan Kehrer versuchte im Nachgang noch kurzfristig sich seine zweite Qualifikationschance gerichtlich zu erstreiten, das Gericht bestätigte jedoch die sportliche Entscheidung des Deutschen Ringer Bundes und somit steht die Nominierung endgültig fest. Erfreulicherweise wird auch Nick Matuhin nach seiner krankheitsbedingten Auszeit wohl wieder mit an Bord sein. Dahingegen muss leider Samet Dülger kurzfristig verletzungsbedingt passen.

Die Nominierten:

57kg Marcel Ewald
74kg Martin Obst
86kg William Harth
97kg Erik Thiele
125kg Nick Matuhin
Frauen

Bisher unsere erfolgreichste Stilart sind die Frauen. In der Hälfte der sechs Gewichtsklassen haben Nina Hemmer, Luisa Niemesch und Aline Focken dem DRB bereits ein Ticket ergattert und somit starten beim letzten Turnier natürlich nur drei deutsche Starterinnen. Bis 75kg kehrt Maria Selmaier nach ihrem starken Wettkampf in Zrenjanin, als sie nur knapp an der erfolgreichen Qualifikation scheiterte, für die junge Anna Schell zurück ins Team, in den anderen beiden Gewichtsklassen gibt es keine Veränderungen.

Die Nominierten:
48kg Jaqueline Schellin
63kg Nadine Weinauge
75kg Maria Selmaier

Griechisch-Römisch

Insbesondere in unserer stärksten Stilart der letzten Jahre erhofft man sich, neben den bisher erkämpften Tickets durch Frank Stäbler und Eduard Popp, noch die ein oder andere erfolgreiche Qualifikation. Bis 59kg versucht Erik Weiß, nach der abgesprochenen Pause in der Mongolei, sich in der sicher härtesten Gewichtsklasse überhaupt durchzusetzen. Nach den Änderungen der Gewichtsklassen tummeln sich hier noch zahlreiche internationale Medaillengewinner der vorherigen Gewichtsklassen 55kg und 60kg im Starterfeld. Unser amtierende Europameister Pascal Eisele hat im Jahr 2016 beeindruckend seine Topform unter Beweis gestellt und schrammte in Ulan Bator denkbar knapp am Olympiaticket dabei. Folgerichtig erhält er in Istanbul die erneute Chance. Ebenfalls eine tolle Europameisterschaft kämpfte Denis Kudla und bewies damit seine starke Verfassung aktuell. Aufgrund des marginalen Leistungsunterschiedes zwischen ihm und Konkurrent Ramsin Azizsir, entschied man sich auch Kudla seine zweite Qualifikationschance zu geben, denn sowohl er beim ersten Turnier in Serbien, als auch Ramsin Azizsir bei seinen zwei Chancen in Las Vegas und der Mongolei scheiterten bisher kurz vor der erhofften Quali. Im Halbschwergewicht konnte Ex Vize-Weltmeister Oliver Hassler beim angesetzten ausringen gegen Felix Radinger und U23 Europameister Etka Sever zeigen, dass er sich nach seiner schweren Oberschenkelverletzung während der Bundesligasaison wieder erfolgreich heran gekämpft hat. Nach zwei Punktsiegen entschied sich die sportliche Leitung Hassler die letztmögliche Qualifikationschance zu geben.

Die Nominierten:
59kg Erik Weiß
75kg Pascal Eisele
85kg Denis Kudla
98kg Oliver HasslerSports ShoesMen’s shoes