Klaus Johann tritt als Vorsitzender der DRB-Ärztekommission zurück

Dr. Klaus Johan / Foto: Kadir Caliskan

Dortmund – Nach dem Rückzug seiner Kandidatur zum Präsidenten am Samstagnachmittag beim Deutschen Ringertag in Bad Mergentheim, teilte Klaus Johann dem Generalsekretariat des Deutschen Ringer- Bundes noch am gleichen Tag mit, dass er auch als Vorsitzender der DRB-Ärztekommission nicht mehr zur Verfügung steht. Sein Stellvertreter Dr. Dirk Eßbach (Alzenau) rückt auf diese Position nach.

Klaus Johann hatte am vergangenen Samstag bei den Präsidiumswahlen des Deutschen Ringer- Bundes für die Nachfolge des scheidenden Präsidenten Manfred Werner kandidiert. Nach drei unentschiedenen Wahlgängen hätte es laut Satzung ein Losverfahren geben müssen. Das vermied Johann mit dem Rückzug seiner Kandidatur nach einem Vieraugengespräch mit seinem Konkurrenten um die Präsidentschaftswahl Jens-Peter Nettekoven.

„Ich möchte mich bei Klaus Johann nachdrücklich für die geleistete Arbeit bedanken und ihm für den weiteren beruflichen Weg viel Erfolg wünschen“, so der neue DRB-Präsident Jens-Peter Nettekoven.

jr