Junioren Weltmeisterschaft Mâcon (FRA) Tag 2

Keine Medaillen an Tag 2

Arian erwischte bis 84kg gleich in der Qualifikation Titelverteidiger Cengiz Ali. Der Türke gilt natürlich wieder als einer der Topfavoriten. Arian hielt gut mit, lag nach den ersten drei Minuten sogar in Führung, ein Takedown im zweiten Durchgang brachte Ali allerdings den 3:1 Sieg. Allerdings durfte Arian noch einmal in das Turnier eingreifen. Cengiz Ali marschierte ungefährdet bis ins Finale und so ging es für Güney in der Hoffnungsrunde noch einmal um eine Medaille. Erster Gegner dort ist der Finne Toni Metsomaeki. Arian begann stark und lag nach 3 Minuten verdient mit 1:0 in Front. In der zweiten Runde kostete ihm ein kleiner Moment der Unachtsamkeit das Turnier, denn er lief in einen Schwunggriff des Finnen und konnte diesen Rückstand nicht mehr umbiegen.

Auch Alexander Ginc loste in der Klasse bis 55kg gleich einen Medaillengewinner von der Europameisterschaft. Sein Gegner Chkhartishvili errang in Bukarest die Bronzemedaille. Konnte Alex zu Beginn des Kampfes noch einen Schwunggriff des Georgiers kontern, gelang der zweite Versuch und brachte die Entscheidung, denn diesen Rückstand konnte Ginc nicht mehr aufholen. Zum Ablauf der Zeit riskierte der Torgelower noch einmal alles und unterlag schließlich deutlicher als der Kampfverlauf dann wirklich war mit 2:8. Doch auch für Alexander Ginc geht es noch einmal um Bronze. Der Georgier setzte sich eben in einem packenden Halbfinale mit 9:8 durch und damit kann Alex in der Hoffnungsrunde starten. Dort wartete mit dem Italiener Jacopo Sandron eine machbare Aufgabe, doch nach sechs ereignislosen Minuten gewann der Südeuropäer den von Taktik geprägten Kampf glücklich mit 2:1 und auch Ginc war somit ausgeschieden.

 


55kg Alexander Ginc
1/8 Finale gegen Dato Chkhartishvili (GEO) 2:8 PN
Repechage gegen Jacobo Sandron (ITA) 1:2 PN

84kg Arian Güney
Quali. gegen Ali Cengiz (TUR) 1:3 PN
Repechage gegen Toni Metsomaeki (FIN) 1:4 PN

 

 

Rankings:

55kg:

1. Dato CHKHARTISHVILI (GEO)
2. Yo NAMBA (JPN)
3. Meysam Karamali DALKHANI (IRI)
3. Nuzupbek TOPCHUBAEV (KGZ)
66kg
1. Ramaz ZOIDZE (GEO)
2. Kaharman KISSYMETOV (KAZ)
3. Mohamed Ibrahim Elsayed Ibrahi ELSAYED (EGY)
3. Islambek DADOV (AZE)

84kg:

1. Islam ABBASOV (AZE)
2. Ali CENGIZ (TUR)
3. Bachir SID AZARA (ALG)
3. Arman Yavar ALIZADEH ABDEVALI (IRI)
120kg:
 1. Zviadi PATARIDZE (GEO)
2. Osman Kenan YILDIRIM (TUR)
3. Edgar KHACHATRYAN (ARM)
3. Ferenc ALMASI (HUN)

Sneakers Store | Vans Lowland CC ‚Flame‘ Women’s – VN0A54MH0851