EM Tag 4 – Niemesch im kleinen Finale

Während bei den Männern der vierte Tag eher zum vergessen war, haben die Frauen die nächste Chance auf eine Medaille.

Sowohl Lennard Wickel (0:7 gg. Safaryan ARM) als auch Nick Matuhin (3:4 gg. Zaseev UKR) mussten schon nach der ersten Runde das Turnier beenden. Wickel war relativ chancenlos, Matuhin führte lange Zeit gegen den starken Ukrainer, jedoch schwanden ihm in der zweiten Runde die Kräfte. Zaseev unterlag im Halbfinale und damit war Nick ausgeschieden. Bei den Frauen startete heute Luisa Niemesch bis 58kg für den DRB. Einen Auftakt nach Maß gab es in Runde 1 gegen Aurelie Basset (FRA) als Luisa nach einem tollen Wurf zur Beinschraube ansetzte und den Kampf vorzeitig mit 11:0 für sich entschied. Starke Nerven bewieß sie im darauffolgenden 1/4 Finale gegen die Moldawierin Esanu. Früh handelte sich die Deutsche einen 0:6 Rückstand ein, kam jedoch eindrucksvoll zurück. Erneut brachten ein Schwunggriff und mehrere Beinschrauben den am Ende sicheren 12:6 Punktsieg. Im Kampf um den Einzug ins Finale wartete dann Junioreneuropameisterin Grace Bullen aus Norwegen. Die beiden Athletinnen lieferten sich einen packenden Fight mit immer wieder wechselnder Führung. Als Niemesch kurz vor dem Ende bei 3:4 Rückstand ihr Risiko erhöhte, konterte die Norwegerin und brachte die 6:3 Führung über die Zeit. Somit steht Luisa Niemesch am Abend im kleinen Finale um die Bronzemedaille EM Tag 4 – Niemesch im kleinen Finale