WM Start in Oslo

Aline Focken / Foto Kadir Caliskan

Kurz nach den Olympischen Spielen steht direkt das nächste Großereignis an, denn an diesem Wochenende startet die Weltmeisterschaft der Männer und Frauen im norwegischen Oslo. Einige Athleten haben ihre internationale Karriere beendet, andere benötigen nach dem kräftezehrenden Jahr eine Pause und lassen die WM aus. Dennoch schickt der DRB in Norwegen ein schlagkräftiges Team auf die Matte (s.u. Team/Ergebnisse/Livestream). Die Wettkämpfe starten am Samstag mit den Freistilathleten, gefolgt von den Frauen und zum Abschluss kämpfen am kommenden Wochenende die griechisch-römisch Ringer um Medaillen.
Mit dabei sein in Oslo wird auch Aline Rotter-Focken. Nachdem sie ihre internationale Karriere beendet hat jedoch erstmals nicht auf der Matte. Ab 03.10. greift Aline zum Mikrofon und kommentiert die Titelkämpfe für den Weltverband als Expertin. Dass Rotter-Focken erst am zweiten Wettkampftag eintrifft hat einen guten Grund. Denn nach ihrem sensationellen Olympiasieg, der ersten Ringer-Olympiamedaille einer deutschen Frau überhaupt, verbrachte sie diese Woche beim Club der Besten. Zum Abschluss dieser Woche stand die Wahl zum besten Athleten 2021 statt. Über 4000 Athleten wählen dort den oder die beste Sportler/in des Jahres. Auch hier setzte sich Aline überraschend durch, unter anderem gegen Stars wie Tennisprofi Alexander Zverev. Im Anschluss an die Wahl zeigte sich Aline überwältigt und ordnete die Wahl als größten Erfolg, direkt hinter ihrem Olympiasieg ein. Nun geht es von Spanien direkt nach Oslo, wo sie ihren ehemaligen Teamkollegen die Daumen drückt und die Zuschauer im Live-Stream mit ihrer Expertise durch die Wettkämpfe begleitet.

Ergebnisse und Livestream:
https://uww.org/event/world-championships-55

Das Deutsche Team in Oslo:
Freistil
57kg LEHR Horst
61kg MEGERLE Nico
70kg USTAEV Shamil
74kg CAKICI Kubilay
86kg DUDAROV Ahmed
Frauen
50 kg Lisa Ersel
53 kg Annika Wendle
55 kg Nina Hemmer
57 kg Elena Brugger
59 kg Sandra Paruszewski
62 kg Luisa Niemesch
65 kg Eyleen Sewina
72 kg Anna Schell
76 kg Francy Rädelt
Greco
55 kg Fabian Schmitt
63 kg Deniz Menekse
67 kg Witalis Lazovski
72 kg Idris Ibaev
77 kg Roland Schwarz
82 kg Hannes Wagner
97 kg Peter Öhler
130 kg Jello Krahmer