Von Donnerstag bis Sonntag findet das europäische Olympia-Qualifikationsturnier in Budapest statt. Den Start machen am Donnerstag die Freistil-Athleten, gefolgt von den Frauen, während die griechisch-römisch Wettbewerbe den Abschluss bilden.

Sportdirektor Janis Zamanduridis gab sich vor der Abreise verhalten optimistisch: „Wir haben bei der Weltmeisterschaft sehr gut vorgelegt, jede weitere erfolgreiche Qualifikation wäre ein toller Bonus. Doch man muss auch realistisch sehen, dass der Prozess gerade in Europa sehr schwer ist. Hier ist die größte Chance sicher die Weltmeisterschaft. Zudem sind wir gerade im freien Stil verletzungsgeplagt, besonders der Ausfall von Horst Lehr und Kubilay Cakici ist hier natürlich bitter. Auch Alexander Semisorov stand bis zuletzt auf der Kippe, kann jedoch an den Start gehen. Dennoch ist hier ein Finaleinzug durchaus möglich, vor allem Ahmed Dudarov hat in den letzten Jahren bewiesen, dass er auch Weltklasseathleten aus dem Weg räumen kann. Bei den griechisch-römisch Athleten sind wir natürlich ebenso hoffnungsvoll, jedoch ist hier die europäische Spitze so eng zusammen, dass man definitiv einen Sahnetag erwischen muss, um sich das Ticket zu sichern. Auch bei den Frauen ist für uns immer etwas drin. Gerade bei Nina Hemmer und Luisa Niemesch nimmt die erfolgreiche Qualifikation vor vier Jahren hoffentlich etwas den Druck.“

Hier noch einmal das deutsche Team:

Frauen:
50 kg Lisa Ersel
53 kg Nina Hemmer
57 kg Laura Mertens
62 kg Luisa Niemesch

Freistil:
57kg Niklas Stechele
65kg Alexander Semisorow
86kg Ahmed Dudarov
97kg Erik Thiele
125kg Gennadij Cudinovic

Greco:
60kg Etienne Kinsinger
77kg Pascal Eisele
97kg Ramsin Azizsir

Auslosungen Zeitplan und Livestream wie immer auf der UWW-Seite (ACHTUNG, NEUE ADRESSE)

www.uww.org