Von Paris direkt nach Stuttgart

Weltmeister Frank Stäbler reiste direkt nach seinem Titelgewinn am Montag aus der französischen Hauptstadt nach Stuttgart zum Handball Supercup zwischen den Rhein-Neckar Löwen und dem THW Kiel. In der ausverkauften Porsche-Arena präsentierte er vor 6200 Zuschauern vor Anpfiff das Objekt der Begierde, eine 12.000€ schwere Silbertrophäe.

Stäbler präsentierte seinen frisch errungen WM-Gürtel und wurde bei seinem Aufritt von den über 6000 Handballfans entsprechend gefeiert. Durch seine sympathische Art im anschließenden Interview über das Hallenmikrofon konnte er sicher den ein oder anderen neuen Ringerfan akquirieren.

Auch das folgende Handballmatch bot den Zuschauern dann wahre Weltklasse. Die Rhein-Neckar Löwen haben sich den ersten Titel der neuen Handball-Saison gesichert und dem großen Rivalen THW Kiel beim Supercup in Stuttgart eine schmerzhafte Niederlage zugefügt. Einen Tag vor dem Bundesliga-Start besiegte der amtierende deutsche Meister den Pokalsieger in einem echten Handball-Krimi mit 4:2 im Siebenmeterwerfen und holte sich damit zum zweiten Mal die Trophäe bei der offiziellen Saisoneröffnung. Nach 60 Minuten hatte es 28:28 (14:11) gestanden.