Bundesliga trifft UWW Europe Präsident in Dortmund

Am 6. Oktober kam es in Dortmund zu einem Treffen des DRB Vorstandes, zweier Vertreter des Bundesligaausschusses und des Präsidenten der UWW Europe Tzeno Tzenov.

Im Rahmen eines konstruktiven, offenen Gesprächs schilderten die Bundesligavertreter die Problematik der Erst- u. Zweitligisten bezüglich der aktuell anfallenden Transfer- Gebühren.  Ausführlich wurde ein von den Bundesligisten geforderter Anpassungskatalog diskutiert und letztlich auch mit positiven Signalen des UWW Europe Chefs aufgenommen. Klar zum Ausdruck kam, dass man nicht weiter gewillt ist die bisherigen Gebühren der UWW so in den kommenden Jahren weiter tragen zu wollen.

Nun sollen diese Forderungen und deren Umsetzung weiter detailliert ausgearbeitet werden. Tzenov versprach diese zu unterstützen und im kommenden Jahr dem Dachverband – der UWW – zur Diskussion und Abstimmung vorzulegen. Sowohl der DRB um Präsident Manfred Werner, als auch die beiden Vertreter der Bundesligisten Georg Steiner und Ralph Oberacker zeigten sich mit diesem ersten Sondierungsgespräch zufrieden.

Sports Shoes | Air Jordan XXX1 31 Colors, Release Dates, Photos , Gov