Ringen / WM-Vorbereitung U-23 in Dänemark / Thor Masters-Nachlese

Leipzig – Eine harte Trainingswoche absolvierten die deutschen Griechisch-Römisch-Ringer aus der Altersklasse U-23, die in Nyköbing (DEN) in Vorbereitung auf die anstehende Weltmeisterschaft absolviert wurde.

Gemeinsam mit weiteren Nationen, die nach den Thor-Masters in Dänemark blieben, trainierten die DRB-Ringer unter Anleitung von Bundestrainer Michael Carl, der den Anschlusskadern den Feinschliff für die Titelkämpfe gab.

Bei den Thor-Masters kämpfte aus der U-23 nur Samuel Bellscheid (72 kg), der sich auf dem Weg ins Finale gegen Konkurrenten aus Polen, Finnland, Litauen und Schweden durchsetzte. Im Kampf um den Turniersieg wieß Samuel Bellscheid auch Georgios Barbados (Schweden) mit 2:1 Punkten in die Schranken.

Ausschließlich für das Turnier stieß auch Schwergewichtler Franz Richter (130 kg) zur Mannschaft. Der Soldat der Bundeswehr-Sportfördergruppe bestritt gegen den Polen Tomasz Wawrzyezyk zwei Duelle, die er beide gewann – und damit auch das Turnier in der schwersten Kategorie bis 130 Kilo.

Nach dem Trainingscamp in Dänemark nominierte Michael Carl sein Team für die Weltmeisterschaft, die vom 17. bis 23. Oktober in Pontevedra (ESP) ausgetragen wird:

60 kg: Georgios Scarpello

72 kg: Samuel Bellscheid

77 kg: Idris Ibaev

82 kg: Erik Löser

97 kg: Anton Vieweg

jr