Ringen / Weltmeisterschaft der Männer und Frauen vom 10. bis 18. September 2022 in Belgrad (SRB) , 5. Kampftag – Zusammenfassung

Sandra PARUSZEWSKI / Foto Kadir Caliskan

Belgrad – Die deutschen Ringerinnen bleiben bei den Weltmeisterschaften in Belgrad ohne Fortune. Nach Lisa Ersel (50 kg) und Francy Rädelt (76 kg) sind am Mittwoch auch Elena Brugger (59 kg), Lilly Schneider (72 kg) und Sandra Paruszewski (57 kg) ausgeschieden.

Sandra Paruszewski gab Sekunden vor Ende des Achtelfinalduells gegen Esta Kolawole (NGR) eine knappe Führung zum 2:3-Endstand noch aus der Hand, Lilly Schneider (72 kg) fand gegen die Rumänin Alexandra Anghel nicht in den Kampf und auch kein technisches Mittel um den knappen 0:2-Rückstand zu egalisieren und Elena Brugger wurde von der Chinesin Qi Zhang nach nur einer Minute Kampfzeit auf beide Schultern gedrückt.

Da keine Kontrahentin der deutschen Ringerinnen das Finale erreichte, können die drei DRB-Starterinnen auch nicht mehr über die Hoffnungsrunde ins Kampfgeschehen eingreifen.

jr