Deutsche Auswahlringer besuchen erstmals ein Turnier in Israel

Vom 24.-27. August wird in Beer Sheva (ISR) ein internationales Turnier der Männer im freien Ringkampf und griechisch-römischen Stil ausgetragen, an dem sich erstmals auch deutsche Ringer beteiligen.

Freistil Bundestrainer Jürgen Scheibe und Griechisch-Römisch-Cheftrainer Michael Carl entsenden junge Athleten nach Israel, die unter Anderem auch die U-23-Weltmeisterschaft im Auge haben, die Ende Oktober im spanischen Pontevedra ausgetragen werden.

„50 Jahre nach den Olympischen Spielen 1972 in München ist es ein wichtiges Zeichen der Freundschaft mit unseren israelischen Freunden, dass wir mit einer Mannschaft an diesem Turnier teilnehmen. Eine Gegeneinladung zum Großen  Preis der Bundesrepublik Deutschland 2023 habe ich bereits ausgesprochen“ so DRB Präsident Jens-Peter Nettekoven

Für den Freistilbereich wurden Karamjeet Holstein aus Leipzig und der Bronzemedaillengewinner der letztjährigen Junioren-EM Richard Schröder (1. Luckenwalder SC) nominiert. Erik Löser und Anton Vieweg, die beide aus dem Erzgebirge kommen und am Bundesstützpunkt Leipzig trainieren, werden die deutschen Farben im griechisch-römischen Stil vertreten.

Text: Jörg Richter