Tag 1 – Grand Prix von Deutschland am 6./7. August 2022 in Dortmund

Dortmund – Dem Grand Prix von Deutschland drückten in den Vorrundenbegegnungen am Samstag die Ukrainischen und deutschen Griechisch-Römisch-Ringer ihren Stempel auf. In den Finalbegegnungen, die am Sonntagvormittag ausgetragen werden, stehen mit Abdolmohammad Papi (63 Kg), U-23-Weltmeister Idris Ibaev (77 kg), Roland Schwarz (82 kg) und Eduard Popp (130 kg) vier DRB-Starter im Finale um den Turniersieg.

Für die deutschen Ringer ging es vor allem um die Nominierung für die Weltmeisterschaft, die im September in Belgrad (SRB) ausgetragen wird. So setzten sich in DRB-Internen Vergleichen Abdolmohammad Papi gegen Deniz Menekse durch, Etienne Kinsinger bezwang seinen Dauerrivalen Christopher Krämer in einem spannenden Duell kurz vor Kampfende und Jello Kramer besiegte im schwersten Limit Franz Richter überraschend deutlich.

Stark erwießen sich auch die ukrainischen Griechisch-Römisch-Spezialisten mit dem Silbermedaillengewinner von Tokio Parviz Nasibov und dem international erfahrenen Lenur Temirov. Im Limit bis 72 Kilo kämpften sich mit Maksim Yevtuschenko und Andrii Kulik gleich zwei Ukrainer in das Duell um Gold.

Auch Mohamed Elsayed (EGY), der bei den Olympischen Spielen in Tokio Bronze gewann begann stark, wird jedoch nach einer knappen Halbfinalniederlage (7:7) gegen Lenur Temirov (UKR) am Sonntag um Bronze kämpfen.

Mit starken Leistungen präsentierten sich auch Damian van Euw (87 kg/SUI), der gegen Europameister Turpal Bisultanov (DEN) im Finale steht, und Daniel Gastl (97 kg/AUT), der sich mit dem griechischen Ringer Laokratis Kesidis (GRE) im Kampf um die Turniersieg messen wird.

„Es waren bislang spannende Duelle, wir können uns auf die morgige Hoffnungsrunde und die Finalduelle freuen“, so DRB-Vizepräsident Sport Alexander Leipold. Am Sonntag dürfte dann auch wieder der Livestream funktionieren, der bedingt durch das Bundesligaspiel des BVB Dortmund gegen Bayer Leverkusen am Nachmittag ausfiel. „85000 Fans, die im Westfalenpark unterwegs waren ließen das Funknetz zusammenbrechen“, bedauerte das Organisationsteam den Ausfall der Übertragungen der Halbfinalduelle.

> Ergebnisse

Bericht: Jörg Richter

Fotos: Kadir Caliskan