Darius Kiefer sichert dem Deutschen Ringer- Bund das erste Edelmetall bei den Europameisterschaften der U-17 in Bukarest (ROU)

Darius KIEFER  / Foto: Kadir Caliskan

Bukarest – Mit einem 8:5-Punktsieg im kleinen Finale um Bronze, über Lokman Gul (TUR) sicherte Darius Kiefer dem Deutschen Ringer- Bund am dritten Kampftag der U-17-Europameisterschaft in Bukarest (ROU) die erste Medaille.

Darius Kiefer (92 kg) startete erfolgreich ins Turnier, bezwang im Achtelfinale Saba Purtseladze (GEO) mit 8:0 durch technische Überlegenheit. Mit dem gleichen Ergebnis warf der DRB-Ringer im Viertelfinale den Finnen Elias Lyyski aus dem Rennen. Im Halbfinale scheiterte Darius Kiefer knapp mit 1:3 am Lokalmatadoren Gabriel Stan (ROU). Am Mittwochabend dann der Bronzekampf gegen den Sieger aus der Hoffnungsrunde Lokman Gul (TUR), den der DRB-Ringer nach einem spannenden Duell bezwang.

Im leichtesten Limit bis 45 Kilo stand Albert Lawrenz nach einer deutlichen 0:9-Niederlage gegen Yevhen Pokovba (UKR) ebenfalls im kleinen Finale um Bronze, da der Ukrainer das Finale erreichte. Aufgrund der geringen Teilnehmerzahl in dieser Gewichtsklasse konnte der DRB-Ringer gleich im Kampf um Bronze weiter ringen, ohne ein Hoffnungsrundenduell bestreiten zu müssen. Gegen den Armenier Samvel Khachatryan war am Mittwochabend kein Kraut gewachsen, Albert Lawrenz unterlag mit 2:13 Punkten überhöht und belegt in der Endabrechnung dieser Gewichtsklasse den 5. Platz.

Podium GR 92kg / Foto: Kadir Caliskan

Auch Lukas Benzing (51 kg) war im kleinen Finale um Bronze gegen Aleks Margaryan (ARM) chancenlos und wurde vom Armenier beim Stand von 0:6 auf beide Schultern gedrückt.

In der Qualifikation hatte Lukas Benzing den Polen Kacper Sobczyk geschultert und sich im Achtelfinale gegen Vsevolot Sapun (UKR) mit 6:3 Zählern durchgesetzt. Im Halbfinale wurde Lukas Benzing von Vedat Gasimli (AZE) gestoppt, stand damit aber im kleinen Finale um Bronze.

Anton Buchholz (80 kg) verlor seinen Auftaktkampf hauchdünn mit 2:3 gegen Andrey Atanasov (BUL) und schied damit aus dem Titelrennen aus, ebenso wie Kevin Karl (65 kg), der nach einer ebenso knappen 0:2-Niederlage gegen Jovan Miolski (SRB) die Segel streichen musste. Auch für Andreas Truschakov (60 kg) war das EM-Turnier nach einer 1:5-Auftaktniederlage gegen Adam Silverin (SWE) wieder beendet und auch Anton Schneider (48 kg) durfte nach seiner Niederlage gegen Tigran Galstyan (ARM), in der Hoffnungsrunde nicht wieder auf die Matte, da der Armenier das Finale verfehlte.

Am dritten Kampftag griff auch die erste Abteilung der jungen Damen ins Kampfgeschehen ein. Im Limit bis 43 Kilo kämpfte sich Josephine Wrensch in der nordisch ausgetragenen Vorrunde (Jeder gegen Jeden) nach Siegen über Hava Konca (TUR) und Dominika Konkel (POL), sowie einer Niederlage, die sie gegen Elvina Karimzada AZE) quittieren musste, ins kleine Finale, wo die DRB-Ringerin am Donnerstagabend erneut Dominika Konkel aus Polen gegenüber stehen wird.

 Lotta ENGLICH / Foto: Kadir Caliskan

Auch Lotta Englich (73 kg) hatte einen starken Start ins EM-Tunier, sie bezwang Milla Andelic (CRO) mit 6:1 Punkten und schulterte im Viertelfinale Reka Busa (HUN). Im Halbfinale unterlag Lotta Englich gegen Gabriela Maeva (BUL) hauchdünn mit 7:8. Damit steht die DRB-Ringerin aus der Wittener Ringerfamilie im Kampf um Bronze, wo sie am Donnerstagabend auf Anna Iodice (ITA) treffen wird.

Trotz einer 0:10-Auftaktniederlage wird Naemi Leistner (57 kg) am Donnerstag in der Hoffnungsrunde weiterkämpfen, da ihre Kontrahentin Tuba Demir (TUR) das Finale erreichte. In der Hoffnungsrunde tritt Naemi Leistner gegen die Aserbaidschanerin Hiunai Hurbanova an.

Nach einem Sieg über Fatima Isayeva (AZE), sowie einer Niederlage gegen Nicola Wasilewska (POL) steht auch Cassidy Richter im Limit bis 65 Kilo in der Hoffnungsrunde, wo sie es am Donnerstag mit Nella Honkaniemi (FIN) zu tun bekommt.

Nina Brosch (49 kg) schied nach ihrer Auftaktniederlage im Achtelfinale gegen Viktoria Boynova (BUL) aus und kann auch nicht in der Hoffnungsrunde erneut ins Kampfgeschehen eingreifen, da die Bulgarin das Finale verfehlte.

Bericht: Jörg Richter

Fotos: Kadir Caliskan