DM-Freistil Frauen und Männer 2022 – Vorschau auf das Wochenende

Nach zweijähriger, pandemie bedingter Pause, gehen am 21. und 22. Mai 22 die Frauen und Männer im Freistil wieder bei einer offiziellen Deutschen Meisterschaft auf die Matten, nachdem im Vorjahr Kaderturniere ausgetragen wurden. Wie bereits bei den letzten Titelkämpfen 2019, ist der KV Riegelsberg aus dem Saarland der Ausrichter und wird mit seinem Organisationsteam, unter der Leitung von Ralf Diener, diese Meisterschaften ordnungsgemäß über die Bühne bringen.

Bei der männlichen Konkurrenz (10 Gewichtsklassen) wurden im Vorfeld 103 Starter gemeldet, hier fehlen noch die Meldungen der LO-Pfalz. Man darf davon ausgehen, dass noch nachgemeldet wird. Denn natürlich wird auch der DRB-Vorzeigeringer Horst Lehr (3. Weltmeister 2021 und U-23 Europameister 2022) an diesen Titelkämpfen teilnehmen. Bundestrainer Jürgen Scheibe äußerte sich dazu: „Die Deutschen Meisterschaften haben immer einen hohen Stellenwert, deswegen ist es auch für alle Kaderathleten Pflicht, daran teilzunehmen. Und dies in den Gewichtsklassen, in denen sie international starten. Die Deutsche Meisterschaft wird wie ein Qualifikationsturnier zu den anstehenden internationalen Einsätzen gewertet.“

Der Blick der DRB-Verantwortlichen ist besonders auf die Männer im Freistil gerichtet, denn dort schicken sich Athleten an, die Lücke zur Weltspitze zu schließen. Aus den Meldelisten geht jedoch auch hervor, das die Junioren in vielen Gewichtsklassen nachrücken, hoffentlich auch Druck auf die etablierten Auswahlringer ausüben und für Überraschungen sorgen.

Mit 19 Teilnehmern ist die Gewichtsklasse bis 79 Kilo die am Stärksten besetzte Kategorie, alle anderen Gewichtsklassen schwanken zwischen 6 und 15 Teilnehmern, wobei noch mit Nachmeldungen zu rechnen ist.

Bei den Frauen (10 Gewichtsklassen) sind 52 Teilnehmerinnen gemeldet. Darunter auch die Ringerinnen, die in den letzten Jahren für den DRB international erfolgreich waren und Favoritenstatus inne haben.

Die Kaderdecke bei den Frauen ist sehr dünn, in den Gewichtsklassen 55- und 76 Kilo meldeten jeweils nur zwei Starterinnen. Alle anderen Kategorien sind mit 4 bis 8 Ringerinnen besetzt.

Die deutschen Meisterschaften der Frauen, Männer werden gemäß den internationalen Ringkampfregeln von United World Wrestling (UWW) ausgetragen. Maßgebend ist das UWW-Wettkampfsystem des Jahres 2021.

Bei Wettkämpfen mit 5 oder weniger Teilnehmern wird ein nordisches Turnier ausgetragen. Sind 6 oder 7 Teilnehmer in einer Gewichtsklasse, so werden zwei Gruppen gebildet. In diesen Pools wird ein nordisches Turnier ausgetragen. Die Erst- und Zweitplatzierten der jeweiligen Pools ringen über Kreuz ein Halbfinale aus.

Der Saarländische Ringerverband (SRV), mit seinem Präsidenten Bernd Wegner und der KV 03 Riegelsberg freuen sich auf zahlreiche Ringer-Fans an diesem Wochenende und sind stolz darauf, dass der Deutsche Ringerbund (DRB) diese DM ins Saarland vergeben hat.

Wolfgang Bauer / Jörg Richter

Zeitplan

Deutsche Meisterschaften der Männer Freistil und Frauen

Freitag bis 19.00 Uhr
Abgabe der endgültigen Meldelisten  (automatisches Losen)

Samstag
8.00 Uhr – 8.30 Uhr Wiegen (Männer)
8.45 Uhr – 9.00 Uhr Wiegen (Frauen)
10.00 Uhr Eröffnung und Beginn der Wettkämpfe bis Halbfinale, Hoffnungsrunde

Sonntag
8.00 Uhr – 8.15 Uhr Wiegen der Finalteilnehmer (Männer)
8.15 Uhr – 8.30 Uhr Wiegen der Finalteilnehmer (Frauen)
9.30 Uhr Finalkämpfe Platz 3 und 1 mit Siegerehrungen