Zweimal Bronze für deutsche Freistilringern

Stockholm – Gleich zwei Bronzemedaillen gab es am zweiten Tag der Kadetten-Europameisterschaften in Stockholm (SWE) für die deutschen Freistilringer.
Adrian Wolny (63 kg/TSV Gailbach) und Johannes Deml (76 kg/KSV Hösbach) gewannen das kleine Finale in ihren Gewichtsklassen, damit standen gleich zwei deutsche Ringer auf dem Siegertreppchen.

Von Jörg Richter

Adrian Wolny setzte sich im Achtelfinale gegen Gytis Jovaisa (LTU) mit 6:0 Wertungspunkten durch und gewann auch das Viertelfinale gegen Daniel Markarashvili (GEO) mit 2:1 Zählern. Sein Halbfinalduell verlor Wolny dann allerdings gegen Arman Andreasyan (ARM) klar mit 0:10, stand damit jedoch bereits im kleinen Finale um Bronze. Gegen Turgay Fehrun Fevzi (TUR) holte sich der Ringer vom TSV Gailbach EM-Bronze.

Auch Johannes Deml kämpfte sich mit Siegen über Vasili Taucci (MDA), Hubert Antolak (POL) und Miriani Maisuradze (GEO) bis ins Halbfinale, wo er von Rashad Yusifli (AZE) knapp mit 4:2 Punkten gestoppt wurde. Im Kampf um Bronze setzte sich der Ringer vom KSV Hösbach gegen den russischen Ringer Ansariiav Sharipov mit 4:2 Punkten durch und wurde damit ebenso wie Adrian Wolny mit Bronze belohnt.

Der Hofer Nachwuchsringer Florian Pohl (58 kg) startete bereits am Dienstagmorgen mit einem 11:4-Punktsieg über Walter Wale (SWE) in die Titelkämpfe, unterlag jedoch im Achtelfinale gegen Aiubkhan Saidalkhanov (RUS). Da der russische Ringer das Finale verfehlte, blieb Florian Pohl ein erneutes Eingreifen ins Kampfgeschehen, über die Hoffnungsrunde verwehrt. Platz 15 für den Ringer vom ASV Hof bei seinem EM-Debüt, unter 31 Ringern seiner Gewichtsklasse.
Erstmals kann jede Nation in dieser Altersklasse jeweils zwei Ringer je Gewichtsklasse entsenden. Von dieser neuen Maßgabe des Weltverbandes (UWW) machten auch die deutschen Ringer Gebrauch. So starteten im Limit bis 58 kg mit Leon Gerstenberger und Florian Pohl zwei deutsche Nachwuchsringer, Gerstenberger kam  nach einem Sieg über Mario Diez (ESP) und einer Niederlage gegen Muammer Kilic (TUR) auf Rang 13 über die Ziellinie bei dieser EM in Stockholm.

Auch Tino Rettinger (63 kg/RWG Mömbris-Königshofen) und Lars Schäfle (85 kg/RKG Freiburg 2000) schieden nach Sieg und Niederlage aus dem Wettkampfgeschehen aus. Rettinger setzte sich gegen Ioannis Loizidis (GRE) mit 11:0 Punkten durch, unterlag im Achtelfinale Khadzhimurad Gadzhiyev (AZE), während Schäfle seinen Auftaktkampf gegen Gheorghe Erhan (MDA) nach spannendem Duelle mit 4:4 Wertungspunkten hauchdünn gewann, dann jedoch im Viertelfinale gegen Nail Seyyar (TUR) klar mit 0:10 Punkten vorzeitig unterlag und ausschied, da der Türke das Finale verfehlte.

Niklas Stechele (42 kg/TSV Westendorf), Horst Lehr (50 kg/VfK Schifferstadt), Nico Megerle (50 kg/KSV Hofstetten), Johannes Vögele (54 kg/TuS Adelhausen), Richard Schröder (69 kg/SV Luftfahrt Berlin) und Richard Stoll (100 kg/ASV Cham) schieden nach jeweils einer Niederlage aus dem Wettkampfgeschehen aus.

Der Donnerstag und Freitag gehört den jungen Damen, wobei Bundestrainerin Alexandra Engelhardt gleich mehrere Medaillenaspiratinnen ins Rennen schickt, unter anderen auch Titelverteidigerin Lisa Ersel (SV Luftfahrt Berlin), und Celine Mehner (40 kg/KSV Kirrlach), die im Vorjahr Bronze gewann.

Das Wochenende gehört dann den Griechisch-Römisch-Spezialisten, die am Sonntagabend den Schlusspunkt hinter diese Titelkämpfe setzen.

Statistik EM der Kadetten / Freistil

42 kg
1. Mahir MAMMADZADA (AZE)
2. Magomedsalikh ABAKAROV (AZE)
3. Arakel MOVSESYAN (ARM)
3. Halil GOKDENIZ (TUR)
5. Konstantin KUZMIN (RUS)
5. Dimitri SALDADZE (GEO)
*
15. Niklas STECHELE (GER/TSV Westendorf)

46 kg
1. Alik KHADARTSEV (RUS)
2. Razmik PAPIKYAN (ARM)
3. Marcell BUDAI KOVACS (HUN)
3. Asgar MAMMADALIYEV (AZE)
5. Georgios KOUGIOUMTSIDIS (GRE)
5. Byiaman IAKOVLEV (RUS)

50 kg
1. Aleksei KOPYLOV (RUS)
2. Engin CETIN (RUS)
3. Hamza ALACA (TUR)
3. Intigam VALIZADA (AZE)
5. Vusal HUSEYNOV (AZE)
5. Harutyun MANUKYAN (ARM)
*
14. Horst LEHR (GER/VfK Schifferstadt)
*
20. Nico MEGERLE (GER/KSV Hofstetten)

54 kg
1. Georgios PILIDIS (GRE)
2. Arsen HARUTYUNYAN (ARM)
3. Aleksandr SABANOV (RUS)
3. Sabutay AMISHOV (AZE)
5. Bekkhan EPENDIEV (RUS)
5. Goderdzi DZEBISASHVILI (GEO)
*
29. Johannes VOEGELE (GER/TuS Adelhausen)

58 kg
1. Ali SHERIEV (RUS)
2. Vazgen TEVANYAN (ARM)
3. Muammer KILIC (TUR)
3. Giorgi ELBAKIDZE (GEO)
5. Daur PSARDIIA (AZE)
5. Tsotne ABALAKI (GEO)
*
13.Leon GERSTENBERGER (AB Wurmlingen)
*
15. Florian POHL (DER/ASV HoF)

63 kg
1. Arman ANDREASYAN (ARM)
2. Inal DZHOPUA(AZE)
3. Adrian WOLNY (GER/TSV Gailbach)
3. Khadzhimurad GADZHIYEV (AZE)
5. Turgay Fehrun FEVZI (TUR)
5. Erik ARUSHANIAN (UKR)
*
9. Tino RETTINGER (GER/RWG Mömbris-Königshofen)

69 kg
1. Arslan GARAZHIEV (RUS)
2. Saipulla ALIBOLATOV (RUS)
3. Abubakr ABAKAROV (AZE)
3. Dogukan KALAYCI (TUR)
5. Abdulmuslim MAMEDOV (AZE)
5. Goga MAMIAURI (GEO)
*
20. Richard SCHROEDER (GER/SV Luftfahrt Berlin)

76 kg
1. Devid BETANOV (RUS)
2. Rashad YUSIFLI (AZE)
3. Mert CIKMAZ (TUR)
3. Johannes Martin DEML (GER/KSC Hösbach)
5. Arman AVAGYAN (ARM)
5. Ansariiav SHARIPOV1 (RUS)

85 kg
1. Arsenii KHUBAEV (RUS)
2. Aslanbek SOTIEV (RUS)
3. Nail SEYYAR (TUR)
3. Mher MARKOSYAN (ARM)
5. Jakub SZYMULA (POL)
5. Yaraslau SLAVIKOUSKI (BLR)
*
11. Lars Schäfle (GER/RKG Freiburg 2000)

100 kg
1. Feyzullah AKTURK (TUR)
2. Ismail-Bek NIROV (RUS)
3. Ali AMINZADE (AZE)
3. Askhab HAMZATOV (AZE)
5. Aslanbek GAZZAEV (RUS)
5. Ashot RUSHANYAN (ARM)
*
12. Richard STOLL (GER/ASV Cham)