U23 EM Tag 1 – Cudinovic gewinnt Bronze




U-23 Europameisterschaften 2017 in Szombathely

Tag 1 – Medaille 1 —– Gennadij Cudinovic gewinnt Bronze!

Den Beginn machen die Freistil-Athleten der Gewichtsklassen 57,65,74 und 97. Für den DRB starten somit: Valentin Seimetz, Niklas Dorn, Andreas Walter und Gennadij Cudinovic.

Während Seimetz und Dorn in ihrem Auftaktkampf unterlagen und waren somit ausgeschieden, Andreas Walter hingegen gewann sein erstes Duell gegen Lokalmatador Lukasz Botond mit 3:1, musste allerdings eine Runde später eine 2:6 Niederlage gegen den Bulgaren einstecken und damit war das Turnier auch für ihn beendet.

Den besten Start ins Turnier erwischte Cudinovic bis 97kg. In einem packenden ersten Kampf besiegte er Jordan Noblet aus Frankreich mit 16:8 und zog ins Viertelfinale ein. Dort kostete er seinen Trainern weniger Nerven, ließ dem Slovaken Gabriel Tysz keine Chance und setzte sich vorzeitig mit 10:0 durch. Im Halbfinale allerdings war gegen Junioren-Weltmeister Georgi Gogaev aus Russland kein Kraut gewachsen und Cudinovic trat somit am Abend im kleinen Finale um Platz 3+5 an. Die gut gefüllte Halle hoffte auf die erste Medaille, denn sein Gegner war mit Juhasz Balasz ein Lokalmatador. Doch Gennadij ließ sich von der Kulisse nicht beeindrucken und siegte souverän. Von Beginn an im Vorwärtsgang beherrschte er den Ungarn klar und ging mit einem frühen Takedown in Front, bis zur Pause konnte er diese Führung sogar bis auf 8:0 ausbauen und ließ sich fortan Bronze nicht mehr nehmen. Am Ende stand ein 11:0 Überlegenheitssieg auf der Anzeigetafel und das Deutsche Team freute sich über die erste Medaille!

Ergebnisse und Livestream: https://unitedworldwrestling.org/event/u23-european-championships

Auslosung Tag 1:
Freistil
57kg: Valentin Seimetz
Qualifikation: Ivan ZAMFIROV (MDA) 1:8 PN

65kg Niklas Dorn
1/8 Fin: Maxim SACULTAN (MDA) 2:7 PN

74kg Andreas Walter
1/8 Fin: Botond LUKACS (HUN) 3:1 PS
1/4 Fin: Engin Ismail (BUL) 2:6 PN

97kg Gennadij Cudinovic – Platz 3
Qualifikation: Jordan NOBLET (FRA) 16:8 PS
1/4 Fin: GABRIEL TYSZ (SVK) 10:0 TÜ
1/2 Fin: GEORGII GOGAEV (RUS) 0:10 TÜPN
Finale 3+5: Balasz Juhasz (HUN) 11:0 PS