Ringen / Europameisterschaften der Junioren in Rom (ITA) vom 29.7,.5.8. 2018 – Tag 6

Rom – Die letzten beiden Kampftage der Junioren-Europameisterschaften in Rom (ITA) gehören den Freistilringern. Nachdem die deutschen Griechisch-Römisch-Ringer zwei Medaillen gewannen und die deutschen Juniorinnen gleich vier (!), hoffen nun auch die Freistilspezialisten des DRB auf Edelmetall.

Kevin Lucht (74 kg/KSV Pausa) und Ertugrul Agca (92 kg/TV Essen-Dellwig) haben bei den Europameisterschaften der Junioren in Rom (ITA) das kleine Finale erreicht und stehen damit am Sonntagabend im Kampf um die Bronzemedaille in ihren Gewichtsklassen.

Kevin Lucht gewann seinen Auftaktkampf gegen Remigiusz Waskowski (POL), im Viertelfinale schaltete Lucht, der vor zwei Jahren von Stendal ins vogtländische Pausa wechselte, Erik Reinbok (EST) nach spannendem Duell mit 5:5 Wertungspunkten aus. Im Halbfinale setzte der Russe Akhmed Shokumov dem Sturmlauf des Deutschen Juniorenmeisters mit einem klaren 1:12 ein Ende, Shokumov steht damit im Finale, Kevin Lucht kämpft am Schlusstag der Europameisterschaften um Bronze, wo er auf dem Sieger aus dem Hoffnungsrundenduell Davud Alizalau (BLR) gegen Piotr Caraseni (MDA) trifft.

Um Bronze geht es auch bei Ertugrul Agca, der Ringer aus Essen-Dellwig bezwang zunächst Mykyta Lovin (UKR) mit 3:2 Punkten, im Viertelfinale war Agca den Bulgaren Veliko Velikov mit 5:2 Zählern aus dem Rennen. Im Halbfinale unterlag der DRB-Ringer dem Aserbaisdschaner Askhab Zakuev mit 2:4 Punkten denkbar knapp und rückt damit ins kleine Finale, wo der Schützling von Nachwuchs-Bundestrainer Marcel Ewald am Sonntag gegen den Sieger aus dem Hoffnungsrundenkampf Gabriele Strippoli (ITA) gegen Beka Nadashvili (GEO) antreten muss.

Schwergewichtler Dominik Klann (125 kg/KAV Mansfelder Land) unterlag in seinem Auftaktduell dem Polen Jakub Brylewski mit 2:7 Zählern und schied damit aus, da sein Kontrahent das Finale verfehlte. Auch für Johannes Deml (RWG Mömbris-Königshofen) war nach nur einem Duell Schluss, dass er gegen Slavik Naniev mit 2:9 verlor. Tapfer kämpfte auch Ramzan Awtaew (61 kg), der wie Ertgul Agca vom TV Essen Dellwig kommt. Am Ende des Achtelfinalduells hob der Kampfrichter den Arm von Panagiotis Ioakeimis (GRE) zum Zeichen des Sieges.

Julian Gebhard (79 kg/SC Isaria Unterföhring) verpasste die Chance auf das kleine Finale, der DRB-Ringer verlor den Hoffnungsrundenkampf gegen den Russen Astamur Gunbar mit 0.6 Punkten und schied damit aus den Kämpfen um die Medaillenvergabe aus.

Jörg Richter